Termine

Naturkundliche Wanderung

Steinachtal bei Fürth am Berg

Im Steinachtal bei Fürth am Berg gehören dem Bund Naturschutz mehrere Grundstücke, auf denen über den Landschaftspflegeverband Coburger Land und den Zweckverband Grünes Band Biotopgewässer angelegt wurden. Nördlich von Fürth a. B. sind die Kleingewässer in ein Beweidungsprojekt mit Schottischen Hochlandrindern einbezogen, das der Zweckverband Grünes Band 2019 gestartet hat.

Bei der abendlichen naturkundlichen Wanderung wollen wir typische Tier- und Pflanzenarten des Beweidungsgebiets kennenlernen und anschließend bei Dunkelheit die neu angelegten und die bestehende Gewässer in der näheren Umgebung auf das Vorkommen von Amphibien kontrollieren.

Bild_Fürth_am_Berg.jpg
Kleingewässer in der Beweidungsfläche Fürth am Berg (Aufnahme S. Beyer)

Termin: Freitag, 06.05.2022, 20.00 - 22.00 Uhr
Leitung: Stefan Beyer (Dipl. Biologe)
Treffpunkt: Kreuzung von "Allee" mit "Kirchweg" und "Wiesenweg" in Fürth am Berg
Mitzubringen: wasserfestes Schuhwerk / Gummistiefel, Taschenlampe und ggf. Amphibienkescher; Unkostenbeitrag 3 €                                                                          Anmeldung: bis zum 05.05.2022 bei BUND Naturschutz Kreisgruppe Coburg.


Vogelkundliche Wanderung zum Georgenberg mit der VHS

Kennenlernen der heimischen Vogelwelt und ihrer Gesänge (Dorf, Waldrand, Kulturlandschaft)

Vielleicht sehen wir den Rotmilan mit seiner eindrucksvollen Silhouette und können den Flug der Feldlerche beobachten. Mit etwas Glück singt auch der Pirol sein Lied.

Termin: Samstag, 07.05.2022, 17.00 Uhr
Leitung: Frank Reißenweber, LBV Coburg
Treffpunkt: am unteren Thermalbadparkplatz neben dem Bratwursthäuschen
Mitzubringen: Fernglas, feste Schuhe und Regenschutz                                                                                                                                                                                         Anmeldung: VHS, kostenpflichtig, Tel. 09561/8825-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Moorschutz ist Klimaschutz

Moore werden gerne als so genannte Kohlenstoffsenken bezeichnet. Denn obwohl sie weltweit nur 3 Prozent der Landfläche bedecken, speichern sie etwa 30 Prozent des gesamten Boden-Kohlenstoffs. Durch Torffabbau sowie die land- und forstwirtschaftliche Nutzung trocknen die Moore aus und werden letztendlich zerstört. So entwickeln sich aus Kohlenstoffsenken Kohlenstoffquellen. Verstärkt wird dieser Prozess zusätzlich durch klimatische Veränderungen, wie die zunehmende Klimaerwärmung.

Mooren stellen einen bedeutenden Faktor im Rahmen der Klimadebatte dar, weil sie einerseits durch mögliche Klimaänderungen in ihrem natürlichen Gleichgewicht gestört werden könnten und andererseits selbst zu einer Klimaänderung beitragen, indem durch intensive Nutzung klimarelevante Gase freigesetzt werden.

Das Rottenbacher Moor ist das einzige noch intakte Moor im Coburger Land. Begleiten Sie Biologin Marlene Klisa zu diesem einzigartigen Lebensraum entlang des ehemaligen Grenzstreifens.

Termin: Mittwoch, 06.07.2022, 18.00 Uhr
Treffpunkt: Lautertal / Ortsteil Rottenbach Ortsmitte
Teilnehmerzahl: auf 15 Personen begrenzt
Anmeldung: erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, eventuell findet der Vortrag kurzfristig digital statt


Naturkundliche Wanderung

Das Grüne Band zwischen Meilschnitz und Effelder

Das Grüne Band zwischen Meilschnitz und Effelder ist Teil des Nationalen Naturmonuments „Grünes Band Thüringen“, das hier unter anderem durch Heideflächen, Großseggenriede und Auwälder charakterisiert ist. An das Grüne Band grenzen hier außerdem großflächige Kalkmagerrasen und Heckengebiete an, die zum Thüringer Naturschutzgebiet „Alte Meilschnitz“ gehören. Die Kalkmagerrasen und mageren Flachlandmähwiesen stellen einen wertvollen Lebensraum für zahlreiche Tierarten wie z.B. Esparsetten-Widderchen oder Rotflügelige Schnarrschrecke dar.

Im Rahmen des Naturschutzgroßprojekts „Grünes Band Rodachtal - Lange Berge - Steinachtal“ wurden hier in den letzten Jahren zahlreiche Grundstücke erworben. Im Grünen Band wurden bereits Entbuschungsmaßnahmen durchgeführt, um Zwergstrauchheiden und magere Wiesen wiederherzustellen. Weitere Entbuschungsmaßnahmen sind noch in den Magerrasen geplant.

Wir treffen uns an der Kreuzung der Ortsverbindungsstraße Meilschnitz – Effelder mit dem Grünen Band und erkunden von hier aus das Grüne Band und die angrenzenden Magerrasen. Dabei werden typische Tier- und Pflanzenarten vorgestellt und die Biotopmanagementmaßnahmen des Naturschutzgroßprojekts erläutert.

Bild_Alte_Meilschnitz.jpg
Naturschutzgebiet "Alte Meilschnitz" (Luftbild LaNaServ 2016)

Termin: Sonntag, 17.07.2022, 14.00 - ca. 16.00 Uhr
Leitung: Stefan Beyer (Dipl. Biologe)
Treffpunkt: Kreuzung der Ortsverbindungsstraße Meilschnitz - Effelder mit dem Grünen Band
Mitzubringen: Festes Schuhwerk nicht vergessen; Unkostenbeitrag 3 €                                                                                                                                               Anmeldung: bis zum 15.07.2022 bei BUND Naturschutz Kreisgruppe Coburg.


30 Jahre Grünes Band

Vortrag von Prof. Dr. Kai Frobel

Schon Mitte der 1970er Jahre schaut der damalige Hassenberger Schüler Kai Frobel an der Grenze zur DDR regelmäßig nach seltenen Vögeln. Hier war die Natur noch in Ordnung. Schon vor der Wende aktiviert er andere Naturschützer, auch aus der DDR, und kämpft mit ihnen für den Erhalt des Grünen Bandes, wie sie den 1400 Kilometer langen innerdeutschen Grenzstreifen seit 1989 nennen. Eine jahrzehntelange Geduldsprobe beginnt, die schließlich von Erfolg gekrönt ist. Heute ist der ehemalige Todesstreifen ein Biotopverbund von Weltrang, in dem mehr als 1200 Tier- und Pflanzenarten der Roten Liste Deutschland leben.
Termin: Mittwoch, 16. November 2022, 19.30 Uhr
Referent: Prof. Dr. Kai Frobel, Artenschutzreferent des BUND Naturschutz
Treffpunkt: St. Augustin, Festungsstraße 2, Coburg; großer Saal
Leitung: LBV, BUND Naturschutz und Naturkunde-Museum Coburg

Unterstützt und gefördert durch:

Mitglieder des Zweckverbands

Projektförderer

Projektpartner

© 2021 Zweckverband Grünes Band Rodachtal-Lange Berge-Steinachtal