Drucken

Reptilien

Besonders naturschutzrelevante Kriechtiere im Projektgebiet sind Kreuzotter, Schlingnatter und Zauneidechse.

Kreuzotter (Vipera berus)

KreuzotterSie ist eine kleine bis mittelgroße Giftschlange aus der Familie der Vipern. Sie ist gedrungen gebaut, hat eine Länge von 50 - 70 cm und wiegt 100 - 200 g. Die Kreuzotter bewohnt das Norddeutsche Tiefland (Heidegebiete), das östliche Mittelgebirge und Teile Süddeutschlands. Sie steht unter Schutz. Die Kreuzotter bevorzugt Habitate mit starker Tag-Nacht-Temperaturschwankung und hoher Luftfeuchtigkeit (zwergstrauchreiche Waldschneisen und Waldränder, Moore, Heiden, feuchte Niederungen). Eine Gefährdung besteht durch die Beeinträchtigung der Lebensräume (Verbuschung, Aufforstung, Zerschneidung der Wälder führt zur genetischen Verarmung).

Schlingnatter (Coronella austriaca)

Sie wird auch Glattnatter genannt und ist eine kleine, recht unscheinbare Schlangenart. Sie wird 60 - 75 cm lang. Sie ist für den Menschen völlig harmlos. Die Schlingnatter ist in Mitteleuropa weit verbreitet, aber nicht flächendeckend. Sie besiedelt wärmebegünstigte Hanglagen mit Mager- und Trockenrasen, Geröllhalden oder Trockenmauern. Ihre Hauptgefährdung besteht in der Zerstörung ihrer Lebensräume. Die Schlingnatter steht unter Naturschutz.schlingnatter

  Unterstützt und gefördert durch:
bfnbmub-logo deutsch cmyk 300dpi
Firmierung A4Pf
logo tmuen 1090001 o rgb
 lbv
bn logo ohne hintergrund d cmyk
 sntbundlogo 2012 4c
Landkreise:
Coburg, Kronach, Sonneberg, Hildburghausen